Sonntag, 29. Januar 2012

One moment in time...



Die Übungsaufgabe lautete dieses Mal mit der Zeitvorwahl zu arbeiten. Also im S-Mode die Zeit vorgeben und darauf bauen, dass die Kamera die richtige Blende wählt. Zu diesem Zweck sollten wir Serien von bewegten Motiven machen im Abstand von 1/1 Sek. bis 1/250 Sek.
Ich wollte dieses Mal keine Autos nehmen und begab mich daher in die Bonner U-Bahn. Nach einigen Versuchen stellte ich schnell fest, dass ich den ISO-Wert deutlich hochschrauben musste (1600), um auf den Bildern etwas zu erkennen. Mit ca. 230 Bildern kehrte ich nach Hause zurück und stellte fest, dass mir die Fotos mit einer Belichtungszeit von 1/6 bis 1/15 Sek. am besten gefielen.
Fototechnisch spricht man bei der orangefarbenen U-Bahn allerdings von einem Geisterbild, aber mir gefällt´s. Also was muss ich mir merken: 1/1 Sek. - Bewegung verschwimmt, 1/2 bis 1/8 Sek. - Geisterbilder, 1/8 bis 1/30 -dynamische Unschärfe, 1/30 bis 1/125 - einfach unscharf (Ja davon hatte ich eine Menge!), 1/125 bis 1/1000 - ultrascharf bzw. eingefroren! Na, hoffentlich weiß ich das beim nächsten Mal noch...