Dienstag, 13. November 2012

Auf einmal...

Heute morgen ist mir etwas Sonderbares passiert. Brauchte ich sonst eigentlich immer eine Idee oder ein Projekt zum Fotografieren oder sah ein Motiv, konnten mich aber nicht entscheiden, ob und wie ich es fotografieren will, war heute morgen alles anders. Ich saß wie fast jeden (frühen) Morgen an meinem Schreibtisch und trank einen Kaffee. Die Sonne war dabei aufzugehen und ich sah mir die wechselnden Bilder und das sich schnell wechselnde Licht an. Ich sah...ein Bild! Ein Bild oder mehrere Bilder, die ich fotografieren wollte. Ich sah den Bildaufbau und mein Gehirn machte nur: "Check?-Clear!-Check-Clear!-Check-Clear!...Ich packte meine Kamera und lief im Bademantel und barfuss auf den Balkon und machte meine Aufnahmen! -Erst dann bemerkte ich plötzlich, dass es doch ziemlich kalt war, hörte Kinderlachen von der Busstelle unten an der Strasse und dachte einen Augenblick, sie lachen über mich...Es war mir egal! Ich ging zurück an meinen Schreibtisch, nahm einen Schluck Kaffee und genoß das positive Gefühl der Zufriedenheit...