Sonntag, 4. November 2012

Logisch?...Logo!

Da ich meine Fotos nicht mit einem Copyright in Serifen-Schrift verunstalten wollte, habe ich mir im Sommer ein Logo machen lassen. Als Anbieter kam sehr schnell ein Grafiker in Frage, der bereits für meine Frau verschiedene Aufträge erfüllt hatte. Es tummeln sich natürlich viele Anbieter im Internet oder bei Ebay, die ihre Dienste zum Teil sehr billig anbieten, aber ich habe diesen genommen. Er arbeitet schnell und zuverlässig, berät gut und will den Kunden nicht irgendwas aufquatschen.
Bei Logo selbst war schnell klar, dass ich keine stilisierten Fotoapparate oder Blenden haben wollte, irgendein Markenzeichen fiel mir aber auch nicht ein und so entschied ich mich für reine Sprache und nahm eins von drei vorgeschlagenen Logos.
Wie seht Ihr das? Habt Ihr Euch auch schon mal Gedanken zu einem persönlichen Logo gemacht? Würde mich freuen, wenn Ihr Eure Kommentare abgebt...