Sonntag, 22. September 2013

Dark is the night...


Das war der Titel eines Songs der Gruppe "Shakatak" von 1983, dem Jahr in dem ich Abitur gemacht habe und Lederschlipse für die Krone der männlichen Bekleidung hielt...

Aber das ist eine andere Geschichte!

Die fleissigen Blogleser kennen diese Szene bereits von einem anderen Post. Ich habe mir diese Brücke aber ganz bewusst ausgewählt, um genau hier das Thema "Lichtspuren" für mich anzugehen.

Es geht zwar auch wieder um Langzeitbelichtungen, aber dieses Mal geht es darum, die Spuren der Lichter also der fahrenden Autos und LKWs einzufangen und nicht "verschwinden" zu lassen.

Da ich ja ein "schlaues Bürschchen" bin, habe ich dieses Mal an der Kamera schon zu Hause die verschiedene Einstellungen vorgenommen, bevor ich zur "Location" gefahren bin. Zunächst einmal musste ich die automatische Anpassung des ISO-Wertes deaktivieren, die ich noch von den Sessions der Streetfotografie eingestellt hatte. Okay, ich habe leider erst bei den ersten Aufnahmen gemerkt, dass der ISO-Wert noch auf 1250! stand...

Ich habe die Kamera dann in den manuellen Modus versetzt, habe die "Spiegelvorauslösung" sowie die "Rauschunterdrückung bei Langzeitbelichtung" aktiviert und jetzt konnte es losgehen!


Da der Herbst naht, ist es schön, dass es jetzt wieder früher dunkel wird!  Also konnte ich gegen 20.00 Uhr vor Ort sein und bekam den Sonnenuntergang (bei leider diesigem Himmel) noch mit!

Wichtigstes Hilfsmittel ist natürlich wieder das Stativ, denn es sind Belichtungszeiten von zehn bis dreißig Sekunden zu erwarten.

Nach Aufsetzen der Kamera und Wählen des Bildausschnitts ist das Weitere dann "Einstellungsache". Ich habe zunächst eine Blende von f11 bzw. f13 ausgewählt und dann mit den Belichtungszeiten experimentiert! Bei dem obigen Bild war es dann eine Blende von f9, bei 24 mm Brennweite und eine Belichtungszeit von 30 Sekunden...

Später in "Lightroom 4" habe ich das Bild nur etwas gecroppt, die "abgesoffenen" und überstrahlten Bereiche korrigiert, das Bild geschärft und Kamera- bzw. Objektivkorrekturen durchgeführt. Weitere "Spielereien" habe ich mir erspart, aber ich werde mal gucken, was zur Bildstimmung passt...

Gute Nacht!