Montag, 9. September 2013

Ich wünschte, es wäre Nacht!...


Am letzten Freitag habe ich mich im Rahmen einer Reise nach Hamburg anlässlich des Sommerfestes der FF-Fotoschule wieder einmal der Nachtfotografie gewidmet.

Ich war froh, dass wir als Motiv den Containerhafen ausgewählt haben, denn bei meinem letzten Mal war ich ja in der Speicherstadt gewesen und deshalb freute mich die Wahl des Ortes.

Als wir vor Ort ankamen, war ich froh, dass sich der Himmel noch in einem schönen Blau zeigte und so habe ich zunächst ein paar Belichtungsreihen geschossen, um sie später (siehe Oben) in meine geliebten HDR-Aufnahmen umzuwandeln.

Im Nachhinein kann ich mich aber "in den Hintern beißen", was ich bei den Nachtaufnahmen wieder alles falsch gemacht habe oder anscheinend vergessen habe...

Zunächst einmal versagte der Funk-Fernauslöser seinen Dienst. Das machte aber nichts, weil ich zum Glück noch den Kabelfernauslöser dabei hatte. Dann habe ich vergessen, warum auch immer, sowohl die Rauschunterdrückung als auch die Spiegelvorauslösung zu aktivieren...

Ja, und irgendwie fiel es mir schwer die richtigen Belichtungszeiten schnell und wiederholbar zu finden, um mehrere stabile Aufnahmen zu machen. Ich hatte das Gefühl jedes Mal wieder neu anzufangen.

Naja, einige schöne Aufnahmen sind gelungen und ich muss jetzt schauen, was ich in der folgenden Bearbeitung noch herausholen kann.