Dienstag, 12. November 2013

Dienstag, der 12.11.2013 - Licht und Schatten...


Was gestern auf der Finca begann, sollte heute fortgesetzt werden. Natürlich wurde "noch eine Schippe d´raufgelegt", denn wo wir gestern Ruhe hatten, wartete jetzt der Trubel der Stadt.

Da wir diese Location aber nicht vorher angesehen haben, hieß es jetzt erst einmal ausschwärmen, um genau das zu machen. Wir suchten Hintergründe für Szenen, die zu den jeweiligen Bildideen passen .

Ich hatte Glück und sah direkt ein Kaffee bzw. den Eingang dazu, der mir für die Umsetzung meiner Bildidee geeignet schien.

Beim Posing und Gesichtsausdruck ließ ich die konstruktive Bildkritik von Frank direkt einfließen. Das Model sollte in die Kamera sehen, mit dem Ausdruck, ich bin schön und reich und kann mir klasse Schmuck leisten, ich kenne die tollsten Leute usw....Mann, solche Gedanken habe ich mir bei der Fotoidee bisher nie gemacht!...



Zum Glück hatte ich die Technik heute im Griff, wechselte noch einmal das Set und musste es dann noch einmal wechseln, konnte mich aber ansonsten auf die Umsetzung konzentrieren. Das machte echt Spaß!

Danach ging es zur Kathedrale von Palma und ich war gespannt, ob ich meine "Lost place"-Idee umsetzen können würde...


Tja, schöne Idee! - Aber vom Ergebnis war ich dann nicht überzeugt, denn erstens stimmte die Perspektive nicht! (Mist, was heißt "Leih-Hebebühne auf Spanisch?") und zweitens liegt auch beim Modell Bewegungsunschärfe, wo keine sein soll!...

Was soll´s! Ich fand diese Aufgabe superklasse! Gibt sie mir doch Inspiration für zukünftige Projekte!



Hey, Moment! Damit war der Tag ja nicht zu Ende! - Was in Alcudia mit der Streetfotografie bei Tag begonnen hatte,  setzten wir nachts in Palma fort. Obwohl mehr los war, fielen wir als Gruppe von Fotografen doch einigermaßen auf und da die meisten wieder die "Angsthasen-Version" (Ihr wisst schon, 70-200mm-Objektive!) wählten, fiel die Ausbeute spärlich aus!

Hier hatte Frank klare Vorteile, denn mit seiner spiegellosen OM-D sah er so aus, als würde er auf dem Handy eine SMS schreiben, wo wir den Eindruck erweckten, wir wollten eine Bazooka abfeuern!...

Naja, der Blog heißt nicht ohne Grund "Lumnikon" und daher muss ich wohl beim nächsten Mal meinen kleinen Freund, die Lumix G3, mitnehmen. Hilft alles nix!