Sonntag, 16. November 2014

"Jetzt hauen wir in die Tasten!" - Externes YOUTUBE-Videotutorial zu "MySets und Tasten" der OM-D E-M1 by "pcpanik"




Bei der E-M 10 habe ich die wichtigsten Funktionen der Kamera mittlerweile halbwegs im Griff. Bei der E-M1 habe ich daher schon einige Einstellungen vorgenommen, die ich bereits kannte. Das war zum Einen das so genannte "Mega-Menu" oder zum Anderen Einstellungen, wie das Focus-Peaking oder die Ansage der Unter- oder Überbelichtungen im Bild...

Die OM-D E-M1 hat aber einige "Knöpfchen" mehr und lässt daher prinzipiell zu, sich einzelne bzw. die wichtigsten Funktionen während des Fotografierens auf verschiedene Knöpfe zu legen, damit man sie im  Bedarfsfall eben nicht erst durch Suchen im Menu auswählen muss. 

Auf YOUTUBE habe ich den Kanal von "pcpanik" gefunden, der sehr ausführlich verschiedenste Dinge der Kamera behandelt und fand sein Video zu "MySets und Tasten" sehr hilfreich, weshalb ich es hier verlinken möchte.

Beim ersten Anschauen des Videos (und ich werde es mir wohl noch ein paar Mal ansehen müssen) kamen doch einige "Aha-Effekte". 

Was ist mir besonders in Erinnerung geblieben:
  • MySets: Ich hatte schon an der E-M10 mindestens zwei "MySets" abgespeichert. Das Eine ist das, was fast dem Grundprogramm entspricht und das Zweite habe ich mir so konfguriert, dass ich es für die Streetfotografie verwenden kann. Die "MySets" erreiche ich im Menu über das "Kameramenu1" und da als zweiten Unterpunkt "Rücksetzen/MySet".  Hier kann ich zwischen den einzelnen Sets hin- und herspringen, wie ich es gerade brauche. Das Belegen von "MySets" auf entsprechende Funktionstasten habe ich mir gespart...
  • Fn-1: Standardmäßig ist die Fn1-Taste mit dem Bereich der Autofokusfelder belegt, was ich schon einmal sehr hilfreich finde. Bei meinen anderen Kameras habe ich aber auch immer darauf geachtet, dass ich einen Knopf habe, mit dem ich mit einem Knopfdruck wieder auf das zentrale Fokusmessfeld springen kann. Das ist auch bei der E-M1 möglich. Dazu geht man zunächst ins "Zahnrad-Menu A" (AF/MF) und wählt diese "Home-Stellung" aus und aktiviert dann im Zahnrad-Menu B" (Taste/Wahlrad/Schalter), dass die Fn-1-Taste diese Funktion übernimmt. Sehr praktisch!
  • Fn-2: Mit der Fn-2-Taste hat man auch bei der E-M1 die Möglichkeit, die hellen und dunklen Bereiche des Bildes zu beeinflussen. Man bekommt durch einmaliges Antippen der Taste eine Gradationskurve gezeigt, die mit den Drehrädern "verändern" werden kann. Sollte man Einstellungen wieder auf "0" setzen wollen, muss man nicht alles per Hand machen, sondern hält die OK-Taste gedrückt und alles wird wieder zurückgenommen. 
  •  Was ich aber im Zusammenhang mit der Fn2-Taste noch nicht wusste, war, dass man durch Gedrückthalten der Taste und Bewegen eines der Drehräder die Funktionen "Gradationskurve", "Farbgestalter", "Vergrößern" (Lupe) und "Bildformat"...
  • Wippe: Dieser Kippschalter an der Hinterseite der Kamera kann in fünf verschiedenen Modi belegt werden. Ich belasse es im Modus 1, bei dem wenn man auf die Position 2 schaltet, der Weißabgleich und der ISO-Wert verändert werden kann.
Puuh! Das sind schon einige Dinge, die ich mir merken muss, aber dieser Blog ist ja auch meine und vielleicht Eure "Gedankenstütze" und schafft die Möglichkeit, die wichtigsten Dinge zu wiederholen, wenn etwas vergessen wurde...

Das waren dann die ersten Schritte, die E-M1 nach meinen Wünschen und vielleicht Bedürfnissen zu konfgurieren. Ich werde mir jetzt noch sicher mal die anderen Videos ansehen, etwa die zur Funktionstaste  "AE-L" und AF-L"...

Es würde mich freuen, wenn Ihr mir in den Kommentaren schreibt, ob Ihr das genauso gemacht habt oder weitere Tipps für mich habt. 

Bleibt mir treu und bis bald!