Samstag, 15. November 2014

"Rosenkrieg und Seitenwechsel" - Ich und die "Diva" (D 800) - Teil 4


Liebe Blogleser!

Ihr wartet sicher schon alle gespannt auf die Neuigkeiten und ich kann direkt mit zweien aufwarten. 

Wie Ihr Euch denken könnt, ging der "Rosenkrieg" mit meiner "Diva" weiter. Wie Ihr schon im letzten Post und dem Update lesen konntet, deutete sich an, dass die Geschichte kein gutes Ende nehmen würde. 

Auf meinen Versuch hin, mit dem Händler eine Einigung zu erzielen, bekam ich gestern die Nachricht, dass "...die Kamera dreimal eingeschickt worden sei, davon zweimal mit Fehlerangabe "Autofokus". Es wurde eine Justage des Autofokus-Systemsdurchgeführt obwohl kein Fehler aufgetreten ist. Bei der letzten Einsendung (wg. Speicherkartenproblemen) konnte wiederum keine Fehlfunktion an der Kamera festgestellt werden. 
Die Kamera wurde nun bei der Serviceabteilung der Fa. Nikon nochmals von zwei Technikern überprüft, beide konnten keine Fehlfunktion feststellen. Sie wurden darauf hin gebeten, das verwendete Objektiv nachzureichen, um der Fa. Nikon eine erneute Fehlerdiagnose zu ermöglichen. Denn es ist durchaus möglich, dass ein Defekt am Objektiv zu dem von Ihnen beschriebenen Fehler führt. Wir bitten um Verständnis, dass wir auf unser Nachbesserungsrecht bestehen und einem Rücktritt vom Kaufvertrag nicht zuzustimmen können..."

Leider habe ich nicht das Glück gehabt mit dem Hersteller bzw. dem Händler zu einer zufriedenstellenden Lösung zu kommen und so bleibt mir nur noch der Rechtsweg um diese zu erreichen. 

 Die ganzen Erlebnisse und Erfahrungen haben mich jedoch immer mehr dazu gebracht über einen Systemwechsel nachzudenken. Zu tief waren die Enttäuschungen über das Material und die Versuche sie als Fehler meinerseits darzustellen...

Wie heißt es so schön: "Wenn sich eine Türe schließt, öffnet sich manchmal eine andere!" und ich nutzte die Zeit um mit Dieter Bethke und Frank Fischer lange Gespräche über das Für und Wider eines Wechsels zu führen.  Ich bedanke mich an dieser Stelle vielmals für die Zeit, die sie mir gegeben haben und die vielen professionellen Tipps! 

Ich habe mich dann im Verlauf der Woche dazu entschlossen, meine komplette Nikonausrüstung zu verkaufen und zu Olympus zu wechseln! Es gab aber auch ganz praktische Gründe, die mich schon vorher über diesen Schritt haben nachdenken lassen. Denn mir gingen die 18kg Ausrüstung sowohl bei den jeweiligen Fototouren, aber spätestens bei Reisen schon gehörig auf den Sack. 
Wie Ihr wisst, habe ich schon den "Kamerafloh" die E-M10 der OM-D-Reihe als "Immerdabei-Kamera" und bin von dieser seit dem ersten Tag hellauf begeistert.  

Wenn ich ehrlich bin, war ich auch immer schon von der E-M1 sehr angetan und da traf es sich gut, dass es in diesem Monat eine Aktion gab, bei der es den Batteriegriff und einen Discount auf ein weiteres Objektiv gab. 

Als ich sicher war, dass die Angelegenheit mit der D 800 etwas länger dauern würde und ich sicher war, dass ich den Systemwechsel durchführe, habe ich mich entschieden, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen sei und mir das "Paket" bestellt. 

Gestern wurde alles geliefert und ich bin froh, dass ich mich so entschieden habe! 

Seid gespannt auf weitere Berichte und über den Namen des Blogs muss ich mir wohl jetzt auch mal Gedanken machen...

Bleibt mir treu! und bis bald!