Samstag, 20. Februar 2016

Bericht über den "Leuthard Retro Strap" oder: "Sag niemals nie!"...



Was geht mich mein Gequatsche von gestern an! Ja, ich weiß, ich habe Euch an anderer Stelle schon von anderen Lösungen für den Transport des "Kameraflohs" (der Olympus OM-D E-M10) berichtet. 

Was war das Grundproblem? Es kam mir eigentlich nie in den Sinn, die mitgelieferte Nackenschlaufe zu benutzen. Andererseits wollte ich die Kamera immer "zur Hand haben" und sie gleichzeitig vor Sturz und Verlust sichern...

Sie mittels Adapter an den Hüftgurt zu hängen, wie die E-M1 schien mir "übertrieben", also kam letztlich ja nur eine Handschlaufe in Frage.

"Sag niemals nie!" - Bei den vergangenen Fotowalks und zuletzt auf der Fotoreise nach Venedig war die kleine E-M10 die Kamera, die ich immer "schußbereit" haben wollte. Am Ende verschwand sie häufiger in Mantel- oder Kameratasche, was manches Motiv verlorengehen ließ...

Also gut! Ich dachte an dieser Stelle wieder über einen Nackengurt nach, nur welchen? Nee, keinen aus Leder! Keinen, mit einem riesigen Polster, der das Gewicht einer DSLR abpolstern soll! und bitte keinen, den das Logo der Kameramarke ziert oder der einen lustigen Spruch trägt! 

Da traf es sich gut, dass ich davon erfuhr, dass Thomas Leuthard, den ich für seine Arbeiten als Streetfotoggraf bewundere, einen Kameragurt designet hat und noch besser, dass er mir den Gurt zu Verfügung gestellt hat! 


Den Gurt, der aus hochwertigem und langlebigem Mammut™ Bergsteiger Seil gefertigt ist, gibt es in mehreren sehr stylischen Farben. Ich habe mich für die Farbe "Retro" entschieden, was gut zur Kamera passt. 

Was ich auch sehr gut bei der Bestellung fand, ist die Tatsache, dass der Kameragurt in mehreren Längen vorgehalten wird, aber auch auf Wunsch extra für eine spezielle Länge hergestellt wird. Nachdem ich aber mit einem Bandmaß und der Kamera festgestellt habe, dass die angebotene Länge von 108 cm mir völlig ausreicht, habe ich diese Länge gewählt. 

Bei der Lieferung, die sehr schnell erfolgte, fand ich, dass der Gurt insgesamt und auch die angebrachte Halterungen mit den Schlüsselringen am Ende einen sehr hochwertigen Eindruck machten. Ich stellte  aber auch fest, dass der Kameragurt mit  zwei Gummi Ringen geliefert wird. Erst erschloss sich mir nicht der Grund dafür, zumal ich den Gurt an die dreieckigen Halterungen anbrachte, die regulär für die Anbringung von Gurten oder sonstigem an der Kamera bestimmt zu sein scheinen. 

Wie ich dann später erfuhr, soll der Gurt direkt an den Kamerabody angeschnallt werden und die  Gummi Ringen dienen dazu, die Kamera zu schützen! Okay! Gecheckt! ;)


 Bei meinen ersten Touren mit dem neuen Kameragurt stellte ich fest, dass ich meine Meinung eben doch revidieren muss. Erstens und das betrifft gerade die Streetfotografie, wirkt man eben wie ein Tourist, wenn man eine Kamera um den Hals trägt. Zweitens kann man ganz entspannt "aus der Hüfte" also über das Touchdisplay der Kamera auslösen und kann dann die Kamera wieder loslassen und hat die Hände frei!

Für mich und den kleinen "Kamerafloh" ist der Kameragurt von Thomas Leuthard jetzt die erste Wahl! Stylisch - Gut verarbeitet - Angenehmes Tragegefühl - weder zu groß noch zu klein! Perfekt!

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Thomas, dass er mir den Gurt zu Verfügung gestellt hat (und würde ihn jetzt auch nicht mehr hergeben!!!). 

Der  Gurt gibt es bei verschiedenen Fachhändlern und direkt hier in seinem Shop für 38,00 € (+5,00 € Aufpreis bei individueller Länge) erhältlich.