Samstag, 10. August 2013

Man lernt nie aus! - "Color Efex Pro 4 -Tutorial von Calvin Hollywood"



Heute geht es `mal nicht um´s Fotografieren, sondern um meine Bildbearbeitung und ein wirklich erstklassiges Tutorial von Calvin Hollywood, das ich Euch "ans Herz legen möchte"!

Für die Archivierung und Bearbeitung meiner Fotos benutze ich, nach einigem Hin und Her, das Programm Lightroom 4. Das lag unter anderem daran, dass ich es nach der Lekture von Patrick Ludolph´s Buch "Mein Lightroom Alltag" bedienen konnte und es genau die Erwartungen erfüllte, die ich an ein derartiges Programm hatte und habe. 

Im Laufe der Zeit habe ich dann die "Plug-Ins" von NIK-Software kennegelernt. Ich habe mir, weil es zu den favorisierten Bildstilen passte, zunächst "HDR Efex Pro 2" und "Silver Efex Pro 2" gekauft und war von den Möglichkeiten, ein Bild entsprechend zu bearbeiten, begeistert.

Im Winter habe ich dann die anderen vier "Plug-Ins" angeschafft und benutzte davon eigentlich nur "Sharpener Pro 3".

Jetzt wurde ich über die Facebook-Seite von Calvin Hollywood auf sowohl auf seinen "SUMMER-DEAL" aufmerksam und eben auch auf ein Tutorial über "Color Efex Pro 4".

Ich habe nicht lange überlegt, denn das Tutorial ist vom "Preis-Leistungsverhältnis" her unschlagbar! Es war klar, dass es nicht darum gehen sollte, das Programm "Schritt für Schritt" zu erlernen. Dazu gab es aber für die Interessierten einen Hinweis, wie man sein Wissen vertiefen kann.

Bei den neunzehn einzelnen Kapiteln des Tutorials geht Calvin auf wichtige Funktionen des Programms ein. Er erläutert einzelne Filter exemplarisch und zeigt auf gut nachzuvollziehbare Weise,  wie in einfachen Schritten, der Bildstil eine eigene Handschrift bekommen kann.

Es ist vollkommen klar, dass die eigentliche Bearbeitung der Bilder in einem entsprechenden Programm erfolgen muss, aber dieses "Plug-In" bietet Möglichkeiten, die mir in Lightroom 4 zum Teil nicht zur Verfügung stehen und / oder einfach schneller umgesetzt werden können. 

Ich habe im oberen Bild einmal probeweise vier Filter angewendet und war von dem Ergebnis bzw. den Möglichkeiten, die sich für spätere Bearbeitungen ergeben, sehr angetan.

Das Tutorial bekommt von mir einen dicken "Daumen nach Oben"! Ich kann Euch nur raten, diese Gelegenheit zu nutzen, wenn Ihr mehr über dieses selektive Bearbeitungsprogramm erfahren wollt.