Sonntag, 28. April 2013

Man lernt nie aus...

Ja, heute war wieder ein sehr lehrreicher Tag!

Nachdem ich gestern auf die irrwitzige Idee kam, die Kirschblüte in der Bonner Altstadt fotografieren zu wollen und zu diesem Zweck mit dem Auto gefahren bin!...Natürlich keinen Parkplatz fand und nach drei Runden durch die Altstadt wieder nach Hause fuhr, hat es heute endlich geklappt!

Okay, das war es eigentlich nicht, was ich erzählen wollte...
Also, erste Lehre! Immer das Equipment checken, bevor es losgeht!
Was habe ich vor? Was brauche ich dafür? Habe ich die richtigen Objektive mit? Sind die Akkus geladen? ...

Wie sagt ein norddeutscher "Philosoph"?: "Irgendwas ist immer!" - Ich stehe also am Eingang zur Heerstrasse in Bonn und mache meine ersten Bilder. Mann! Das neue Nikon-Objektiv ist echt eine Wucht! Ein paar Fotos später will ich losgehen. Nur noch schnell die Kamera an den Black-Rapid-Gurt hängen...

Mist!!! Der ist noch in der kleinen Tasche, die ich auf meinem Ausflug nach Stuttgart mithatte...
Boah, nein! Das kann doch echt nicht war sein! - War es aber! So konnte ich ganz entspannt in der nächsten Stunde die Kamera in der Hand halten...Macht sich im Studio gut, aber auf einer Tour ist das eben Sch...

Zweites Lernereignis!
Zuhause habe ich die Bilder in Lightroom 4 geladen, meine Lieblinge direkt entwickelt und die schönsten Bilder zu Facebook und meinem Webalbum hochgeladen!

Ach, komm! Wenn ich schon `mal dabei bin, kann ich auch gerade die CD mit den Fotos der Kommunion brennen, damit die Familie die "Vorauswahl" treffen kann.

Dabei wollte ich ganz schlau sein! Die knapp 400 Bilder gehen nicht auf eine CD. Ich exportiere sie einfach als niedriger aufgelöste *jpgs auf die Festplatte, als wollte ich sie per Email versenden...

Ja, das hat auch prima geklappt! Als ich dann aber wieder den Ordner in LR4 aufgemacht habe, waren alle Bilder weg!!!

Super, die nächsten drei Stunden habe ich dann herumgebastelt, um die Ordner zu synchronieren, die Fotos suchen zu lassen, meinen Rechner per Windows zurückgesetzt, was natürlich prompt mit einem Systemabsturz mit Bluescreen führte und kam doch nicht dahinter, wie und wo die Bilder waren.

Zwei große Milchkaffees und etliche Zigaretten später kam ich auf die Idee, doch einmal im "Papierkorb" nachzusehen! Und da waren meine Rohdateien und warteten nur darauf, wiederhergestellt zu werden!...

Also, liebe Kinder! Immer schön die Lightroom-Kataloge und Backups aktuell halten! Und!? auch mal ganz nach unten in den Papierkorb (von Windows) gehen!...

Schönen Sonntag noch!

Helmut