Montag, 23. Juni 2014

In guten wie in schlechten Zeiten - Ich und die "Diva" (D 800)


Was ich aber noch erzählen wollte...

Ich musste auf der zweiwöchigen Reise leider auf die Begleitung der "Diva" verzichten und das kam so: 
Ich habe Euch schon im Post vom Nürburgring und vom LAPP-Wochenende von den ersten zwei Problemen mit der D 800 (Kaufdatum: 17.03.2014) berichtet.

Als ich Ende April auf dem Nürburgring mehrere hundert Aufnahmen und Mitzieher gemacht habe, spielte plötzlich der Autofokus verrückt. Wie bei "Tetris" wechselte fröhlich das Messfeld durch von links nach rechts und ließ sich erst durch Aus- und Anschalten der Kamera und Entfernen der Akkus wieder für ein paar Bilder von dieser Spielart abbringen...

Eine Anfrage vom Nikon-Service am 27.04.2014 brachte keine Klärung des Problems, da nachdem ich es noch einmal telefonisch erklären musste, der Servicemitarbeiter sagte damals, er könne sich nicht vorstellen, was ich meine, die Empfehlung lautete, dass ich die Kamera zur Überprüfung schicken müsse...

In diesem Zusammenhang fand ich es jetzt beim zweiten Fehler sehr interessant, als ich beim Ausfüllen einer Onlinebefragung zur Einleitung der Garantie-Überprüfung genau diesen Fehler in Bezug auf den Autofokus beschrieben sah! ...aber lassen wir diese "Haarspalterei"!

Okay, im "Normalbetrieb" machte der Autofokus nur ab und an "Mucken" und da ich die Kamera unbedingt lieber nutzen als beim Service habe wollte, sah ich von der Überprüfung ab...

Am 30.05.2014 kam es dann aber zu einem richtig nervigen Fehler, den ich in einem Post beschrieben habe. Das Telefonat mit einer wirklich freundlichen Servicemitarbeiterin am 03.06.2014 ergab das Resultat, das ich schon kannte...(Da können wir nix machen, die Kamera müssen sie zur Überprüfung schicken!) Schön fand ich die Aussage während des Gespräches: "Oh, das dürfte aber nicht sein!"...Da wäre ich selbst nicht drauf gekommen!...

So ein verdammter Mist! Ich wollte die Kamera doch in vier Tagen mit auf die zweiwöchige Reise nehmen und so viele schöne Langzeitbelichtungen mit ihr machen! 

In meiner Not rief ich den Händler vor Ort an, bei dem ich die Kamera gekauft habe. Mensch, bei so einer tollen Kamera wird der mir doch helfen!?...Aussagen wie "Da können wir auch nichts machen!" oder "Bringen Sie die Kamera vorbei, dann gucken wir mal!" waren unerfreulich, aber was ich echt geärgert hat, war die Antwort auf meine Frage, was denn passieren würde, wenn die Probleme nicht beseitigt werden könnten oder weitere aufträten...

Jetzt kommt´s!!! - "Da, könnte man nichts machen!!!" Beim Umtausch wäre man von Weisungen der Nikon-Zentrale abhängig!"...Ich fasse es nicht!!! (Der Anruf bei dieser wiederlegte selbstverständlich diese Behauptung!)

Ja, und dann habe ich "schweren Herzens" meine Diva drei Tage vor der Abreise zum Nikon-Service geschickt. Mit einer Email wurde mir am 10.06.2014 das Eintreffen bestätigt und ich war sehr erstaunt, als ich am 11.06.2014 erfuhr, dass meine Kamera wieder zuhause eingetroffen sei...

Eine Email an den Nikonservice aus dem Urlaub am gleichen Tag mit der Frage, ob wirklich beide Fehler der Kamera behoben seien, blieb unbeantwortet...

Ich konnte nicht ganz glauben, dass diese schweren zwei Probleme sooo schnell geklärt bzw. beseitigt worden sind und war schon gespannt, die Kamera am 21.06.2014 auszupacken und in Funktion zu setzen.

Was soll ich sagen!?...Das Speicherkartenproblem war nicht behoben worden! - Das bestätigte auch mein Anruf beim Nikonservice am 23.06.2014. "Es muss wohl übersehen worden sein!"...

Also bin ich heute mal eben nach Köln gefahren und habe die "Diva" ihren zweiten Aufenthalt bei den netten Menschen vom Nikon-Service verschafft...

Mann, Mann, Mann!!! Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht...