Dienstag, 24. November 2015

Bericht über den Foto-Workshop "Akt-LowKey" bei Torsten Brandt Photography


"PotzBlitz!"...Nein, dieses Mal nicht! - Oder doch?!

Gaaanz zu Anfang habe ich, wie ich Euch erzählt habe, mal zwei Tage im Studio verbracht, um mir verschiedenste Dinge der Studiofotografie grundlegend erläutern zu lassen. Damals fand ich gerade die Themen "High-und LowKey" besonders spannend...

Ich habe und das lege ich Euch auch ans Herz in den vergangenen Jahren für die Peoplefotografie Bildideen gesammelt, die ich sehr spannend fand und irgendwann mal umsetzen wollte!. 

Darunter waren auch Motive, die zum Bereich "LowKey" gehören. Insbesondere die Umsetzung in Verbindung mit Aktfotografie fand ich sehr spannend und griff zu, als ein Workshop von Torsten Brandt in der Nähe angeboten wurde. 

Neben der, von Anfang an bestehenden, zuvorkommenden und professionellen Betreuung fand ich es eine ganz tolle Idee, dass wir uns im Vorfeld über Bildideen gedanken machen sollten, die wir während des Workshops umsetzen wollten.  

Auch das System, mit dem Torsten Brandt den Teilnehmern ein strukturiertes und wiederholbares Arbeiten bzw. das Erlernen desssen beibringen wollte, hörte sich zumindest spannend an und ich war sehr neugierig auf den Workshop. 

Im ersten Teil des Workshops wurde uns die oben genannte Systematik erläutert und ich war gespannt, ob und sich die Umsetzung in die Praxis gestalten würde. Was ich sehr gut fand, dass man zu zweit entsprechende Lichtsetups aufbaute, wobei man sich an zuvor angefertigten "Plänen" orientierte. Das schaffte auch einen Lerneffekt, wenn man nicht selbst fotografierte!

Wie Ihr auf dem ersten Foto oben sehen könnt, war das Ergebnis nicht sooo schlecht, obwohl ich doch noch Hilfe bei der Umsetzung benötigte. 


Bei der zweiten Runde wollte ich dann nach einem eher "plastischen" Bild noch ein Portrait machen und die Arbeit ging, auch wegen des wirklich tollen Models viel leichter von der Hand! 

In der Nachbearbeitung habe ich dann, einem Instinkt folgend, die eher klassische Bearbeitung verlassen, weil mir die Version, wie Ihr sie seht einfach besser gefiel. 

Die "Teams" konnten dann so gut arbeiten, dass wir alle noch eine dritte Bildidee umsetzen konnten. Hier habe ich mich wieder an eine etwas schwierigere Idee "herangewagt", aber auch das gelang! Ich war von den Ergebnissen seeeehr begeistert! 

Die Teilnahme am Workshop von Torsten Brandt hat sich definitiv gelohnt! Tolle Betreung, klasse Model, nette Teilnehmer! - Ein lustiger und gelungener Workshop-Tag!!!