Freitag, 23. Januar 2015

"Arbeiten wie die Profis" oder "You get better every day!" - Ausblick auf eine neue Fotoreise mit der FF-Fotoschule


Ich bin immer noch ganz hin und weg, wenn ich dieses Bild sehe. 
Es erinnert mich an zwei fantastische Reisen nach Mallorca, die ich 2013 mit der FF-Fotoschule (#bestefotoschulevonwelt) aus Hamburg gemacht habe. Die erste Reise brachte mir in kompakter Form das Rüstzeug zum Fotografieren bei und bei der zweiten Reise konnte ich mein Wissen ausbauen und lernte viele neue Dinge!

Einige Zeit ist seither vergangen und ich bin den Bereichen der Fotografie treu geblieben, die auf diesen Reisen ihre Wurzeln haben. Ich war immer traurig, dass es keine "Fortsetzung" dieses tollen Formats gab. Die Möglichkeit mit Gleichgesinnten gerade die Bereiche "Langzeitbelichtung und "Light-Art-Performance" und "Peoplefotografie" gezielt und intensiv zu bearbeiten und Neues zu lernen. 

Bis jetzt! BINGO!
Ich habe mich gefreut wie ein Klicker, als ich gelesen haben, dass genau so eine Reise in diesem Jahr genauer gesagt Ende April angeboten wird! Eine Fotoreise für "besonders ambitionierte Fotografen". Das Ganze dann auch wieder auf Mallorca! 

Was steht alles auf dem Programm: 
  • Langzeitbelichtungen:
    • Langzeitbelichtungen ohne Stativ – wie geht das?
    • Graufilterfotografie mit mehreren Filtern
    • am Gebirgsbach
    • am Meer
    • mit Wolken im Bild
    • Langzeitbelichtungen bei Nacht
    • Startrails
    • LAPP
  • Peoplefotografie:
    • Wie nutzt man vorhandene Locations optimal
    • Die Location scheint ungeeignet (aus Schei*** Gold machen)
    • Portraitfotografie meet Lost Place
    • Peoplefotografie mit Weitwinkel
  • Lost Places:
    • Wir besuchen absolut spektakuläre Lost Places
    • Wie banne ich solche Locations geschickt auf den Chip
     

Was ich gut fand und mich auch gleich etwas verängstigte, war die Tatsache, dass man die Reise nicht einfach buchen konnte, sondern dass man sich "bewerben" sollte...

*Schluck* Okay, für die Hälfte der Themen sah ich mich gut aufgestellt, aber würden meine Kenntnisse bei der People-Fotografie ausreichen oder wäre die "Konkurrenz" so groß, dass ich vielleicht doch keinen Platz bekäme...

Ich war dann natürlich sehr glücklich, dass ich nach ein paar Tagen die Nachricht erhielt, dass ich mitfahren kann und so geht es vom 25.04. bis zum 02.05.2014 auf diese grandiose Reise! 

Ich habe mich umso mehr gefreut, als ich erfuhr, dass ich einige der Fotografen kenne, wie meinen lieben Freund Olaf Trautmann, dessen Arbeit ich sehr schätze und Martin Schlaak, der mit mir auf den beiden anderen Fotoreisen war und mit dem ich die ersten eigenen Versuche von LAPP gestartet habe...

Die Inhalte der Reise und die teilnehmenden Leute werden sicher dazu führen, dass ich sehr wenig Schlaf bekommen werde, aber die Bilder und die Erlebnisse werden das ganz sicher ausgleichen. Da bin ich mir ganz sicher! 

Ich werde die kommenden Monate dazu nutzen, die eine oder andere Idee zu sammeln, denn ich könnte mir vorstellen, dass sich die Gelegenheit bietet, die einzelnen Bereiche miteinander zu kombinieren. 

Mann, was freue ich mich!